Öffentlichkeit

Epiduralanästhesie bei Wehen


Die epidurale Anästhesie war einer der großen Fortschritte bei der Schmerzlinderung während der Wehen. Es ist eine Anästhesie, die nur auf die untere Körperhälfte angewendet wird und die es ermöglicht, die intensivsten Kontraktionen zu lindern, aber das Bewusstsein aufrechtzuerhalten.

Es sind jedoch nicht alle Vorteile bei der Verwendung der Epiduralanästhesie. Es gibt einige Risiken und Kontraindikationen, die bekannt sein sollten, um sicherzustellen, dass dies die bequemste Option ist.

Wir laden Sie ein, alle Informationen über die Epiduralanästhesie, ihre Vor- und Nachteile zu kennen, um die Wahl zu treffen, die Ihnen in einem so wichtigen Moment wie der Geburt die größte Sicherheit und Zuversicht bietet.

9 Zweifel am Epidural. Die häufigsten Zweifel von Frauen am Epidural zum Zeitpunkt der Entbindung. 90 Prozent der schwangeren Mütter haben Zweifel an der Epiduralanästhesie, und in den meisten Fällen sind diese auf mangelnde Informationen zurückzuführen. Welche Anästhesie zu verwenden,

Gegenanzeigen des Epidurals. Auf unserer Website informieren wir Sie über die Kontraindikationen des Epidurals. Die Epiduralanästhesie ist eine relativ sichere Technik und wird von den meisten Frauen bei ihren Entbindungen angewendet. Es gibt jedoch einige Situationen, die eine Punktion und die Verabreichung dieser Art von Analgesie kontraindizieren.

Wie das Epidural angewendet wird. Die Anwendung der Epiduralanästhesie dauert normalerweise einige Minuten. Es ist eine Technik, die im Prinzip nicht kompliziert ist, aber etwas heikel ist und der schwangeren Frau von einem Anästhesisten verabreicht werden muss, der auf diese Anästhesie spezialisiert ist. Was sind die Auswirkungen des Epidurals.

Tätowierungen und Nebenhoden. Vor einigen Jahren gab es große Kontroversen darüber, ob es möglich war, sich für eine epidurale Analgesie zu entscheiden, wenn Sie ein Tattoo im unteren Rückenbereich hatten. Noch heute fehlt im Geburtsunterricht eine Frage: Wenn ich ein Tattoo am unteren Rücken habe, kann ich dann ein Epidural bekommen? Auf unserer Seite sagen wir es Ihnen

Gebären Sie ohne Epidural. Der Moment der Entbindung hat Tausende schwangerer Frauen jederzeit wach gehalten. Die Geschichten anderer Mütter und die Unsicherheit angesichts des Unbekannten machen diesen Tag unheimlich. Wenn die Frau entscheiden muss, ob bei der Entbindung ein Epidural angewendet werden soll oder nicht.

Epidurale Risiken. Auf unserer Website informieren wir Sie über die Risiken eines Epidurals. Die Epiduralanästhesie ist keine Technik ohne Risiken oder Komplikationen, da wir nicht vergessen dürfen, dass sie das Einführen einer Nadel und eines Katheters in den Epiduralraum beinhaltet und unerwünschte Wirkungen verursachen kann.

Walking epidural. Das "Walking Epidural", auch als Walking Epidural bekannt, ist eine Methode, mit der Arbeit ohne Schmerzen empfunden wird. Es ermöglicht Ihnen, sich während der Dilatationsphase zu bewegen und zu gehen, da der Körper nicht von der Taille abwärts eingeschlafen ist. Es geht darum, eine sinnvolle und schmerzlose Geburt zu führen.

Vorteile und Nachteile. Auf unserer Website erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile eines Epidurals. Obwohl Epidurale nicht die einzigen Medikamente sind, die einer Frau helfen können, Schmerzen und Verspannungen während der Wehen zu kontrollieren, sind sie immer noch die am häufigsten verwendeten Medikamente von Frauen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Epiduralanästhesie bei Wehen, in der Kategorie Lieferung vor Ort.


Video: Epiduralkatheter lumbale Anlage (Kann 2021).