Pressemitteilungen

Abnehmen nach der Schwangerschaft oder wie man eine Mutter in Hochform ist


Die Welt der sozialen Netzwerke dient nicht gewöhnlichen Frauen, die wenige Wochen nach der Geburt selten ihre sportliche Figur zeigen können. Wir müssen nicht nach einem Ideal streben, das etwas von der Realität losgelöst ist. Es lohnt sich jedoch, ohne Hast und in Ihrem eigenen Tempo auf sich selbst aufzupassen. Abnehmen nach der Schwangerschaft ermöglicht nicht nur die Rückkehr zu einer schlanken Figur, sondern auch, ein wenig von Ihrem eigenen Platz in der aufregenden Welt der Mutterschaft zu behalten.

Wann können Sie anfangen, Gewicht zu verlieren?

Die postpartale Phase ist die einzige Phase, in der Sie nicht über Ernährung und intensives Training nachdenken sollten. Denken Sie jedoch daran, dass die Geburt selbst mit einem deutlichen Gewichtsverlust verbunden ist. Kurz nach der Geburt eines Kindes wiegen viele Frauen bis zu 10 kg weniger als am Ende der Schwangerschaft. Wir schließen Gewicht ein Baby, Plazenta, Fruchtwasser und zurückgehaltenes Wasser. Der Rest hängt davon ab, wie viel Fett Sie in 9 Monaten angesammelt haben. Jede Frau wird etwas anders schwanger. Dies wird nicht nur durch Ernährung oder Bewegung beeinflusst, sondern auch durch mögliche genetische Erkrankungen und Veranlagungen. Eines ist sicher: Wenn Sie sich nach dem Wochenbett wohl fühlen, sind grundlegende Tests (Morphologie, Urin, Eisen, Zucker) normal und der Gynäkologe gibt Ihnen grünes Licht - Sie können eine Schlankheitsbehandlung beginnen. Stillzeit ist keine Kontraindikation. Denken Sie jedoch daran, dass das Stillen eine etwas höhere Kalorienaufnahme als normal erfordert.

Junge Mutter und Diät - wie fange ich an?

Restriktive Diäten kann schaden alle, vor allem junge Mütter. Und unabhängig davon, ob es sich um stillende oder modifizierte Milch handelt. Der Körper braucht ungefähr sechs Monate, um vor der Entbindung in den Status Quo zurückzukehren. Wenn Sie gleich nach dem Wochenbett abnehmen möchten, sollten Sie vernünftig vorgehen. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Konsum mindestens 5 Mahlzeiten mit einem kleinen Volumen jeden Tag. So steigern Sie Ihren Stoffwechsel, verhindern Fettablagerungen und beschleunigen die Verbrennung. Der regelmäßige Verzehr von Mahlzeiten sollte mit dem Trinken der richtigen Menge an Flüssigkeit kombiniert werden - 2 Liter sind das Minimum, aber das Ziel sind 3 Liter pro Tag. Dazu gehören neben Wasser auch Tees, Säfte und Suppen. Angemessene Flüssigkeitszufuhr ermöglicht es Ihnen, den Körper schneller von Giftstoffen zu reinigen, was zu einer schnelleren Kalorienverbrennung führt.

Unterschreiten Sie nicht das Kalorienminimum

Wenn Sie keinen intensiven Sport betreiben, können Sie sich eine reduzierte Ernährung leisten bis zu 1500 kcal. Unterschreiten Sie dieses Niveau nicht, da Ihr Körper nach der Entbindung immer noch Energie benötigt, um seine volle Kraft wiederzugewinnen. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, sollte Ihre Kalorienaufnahme höher sein. Vermeiden Sie Monodietas und solche Behandlungen, die eine erhebliche Einschränkung der Ernährung erfordern Protein, Fette oder Kohlenhydrate. Richten Sie Ihr Menü auf Produkte wie Getreide, Vollkornbrot und Nudeln, mageres Fleisch und Fisch, magere Milchprodukte, gesunde Fette (Olivenöl, Nüsse, Steine), Gemüse und Obst. Die einzigen Einschränkungen, die Sie machen können, sind quantitative - essen Sie kleinere TeileAber setzen Sie auf abwechslungsreiche und ausgewogene Mahlzeiten.

Übungen nach der Lieferung - wann sind sie sicher?

Sie sollten die Erlaubnis zum Training von Ihrem Gynäkologen erhalten. Ob Sie bereit sind zu trainieren, hängt auch davon ab, ob Sie auf natürliche Weise oder per Kaiserschnitt geboren haben. War die Entbindung physiologisch und ohne Komplikationen, können Sie einige Tage nach der Geburt des Babys sanfte Dehnübungen machen. Ein guter Weg, wieder in Form zu kommen, ist auch das Gehen mit dem Kind, das es wert ist, kurz nach seiner Geburt geübt zu werden. Mit packenderen Übungen Warten Sie mindestens 6 Wochen nach natürlicher Entbindung und 10 Wochen nach Kaiserschnitt. Erhöhen Sie die Trainingsintensität schrittweise, um den Körper wieder an das Training zu gewöhnen. Ihre Muskeln und Gelenke sind jetzt schwächer als vor der Schwangerschaft und es ist wahrscheinlicher, dass Sie verletzt werden.

Beobachten Sie also Ihren Körper und verschieben Sie das Training auf einen späteren Zeitpunkt, wenn sich herausstellt, dass Ihr Training zu stressig ist. Sie können Fitnesskurse nach der Schwangerschaft in Anspruch nehmen, die in größeren Städten angeboten werden. Üben Sie auch zu Hause mit den im Internet verfügbaren Aufzeichnungen, die nicht nur für das Training nach der Schwangerschaft, sondern auch für das gemeinsame Training mit dem Kind eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten. Darüber hinaus lohnt es sich, über ein Nahrungsergänzungsmittel nachzudenken, das den Stoffwechsel beschleunigt und Ihnen hilft, Fett effizienter zu verbrennen. Dieses Ergänzungsmittel basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen wie Acai-Beeren, die auch eine sehr gute Quelle für Vitamine und Mineralien sind (kann eine gute Lösung sein) (Lesen Sie mehr)

Denken Sie daran, dass Gymnastik nach der Entbindung keinen Einfluss auf die Laktation hat. Mit einem richtig ausgewählten Trainingsset können Sie nicht nur abnehmen, sondern auch Ihre Bauchmuskeln formen und die Muskeln im Genitalbereich stärken. Wählen Sie bei der Verwendung von Produkten, die das Abnehmen unterstützen, nur bewährte Produkte mit einer natürlichen und sicheren Zusammensetzung.

Bewegung ist die beste Investition in sich selbst und eine einfache Möglichkeit, eine glückliche und erfüllte Mutter zu sein. Weitere Informationen zum Abnehmen nach der Schwangerschaft finden Sie unter medicot.
Agnieszka Dec