Schwangerschaft / Geburt

Dyspnoe in der Schwangerschaft - wie geht man damit um? Und wann sollte man einen Arzt aufsuchen?


Leichte Atemnot in der Schwangerschaft ist ein physiologisches Symptom im Zusammenhang mit Veränderungen im Körper. Erhöhtes Progesteron wirkt sich direkt auf die für die Atmung verantwortlichen Gehirnzentren aus, und die Vergrößerung der Gebärmutter ersetzt die Lunge. Wenn der Kopf des Babys kurz vor der Entbindung in den Geburtskanal eintaucht, ist eine deutliche Erleichterung durch die leichtere Atmung zu spüren - dies ist ein wichtiges Signal für die bevorstehende Entbindung.

Das Bedürfnis nach mehr Luft und damit Sauerstoff in der Schwangerschaft ist klar. Deshalb passieren die meisten schwangeren Frauen atme wie eine lokomotive... keuchend tritt häufig schweres Atmen auf bei Müdigkeit und erhöhter körperlicher Aktivität. Manchmal sind sie es jedoch Warnsignal.

Wann tritt das Problem auf? Zu welchem ​​Zeitpunkt der Atemnot während der Schwangerschaft sollte ein Arztbesuch motivieren?

Ist Dyspnoe in der Schwangerschaft die Norm?

Während der Schwangerschaft ist das Atmen schwieriger. Dies ist das physiologischste Symptom. Im zweiten Trimester werden Informationen über erhöhten Progesteronspiegel an das Gehirn gesendet, um die Atmung zu steigern. Alles, um mehr Sauerstoff für den sich entwickelnden Fötus zu bekommen. Mit der Entwicklung des Fötus vergrößert sich der Uterus im Laufe der Zeit, so dass er "in den Magen und darüber drückt" und den Raum erhält, der zuvor von anderen Organen eingenommen wurde.

Sehen Sie, wie dieser Prozess in der Animation aussieht.

Am Ende der Schwangerschaft, wenn der Kopf des Babys in den Geburtskanal eintritt, verspürt die werdende Mutter eine deutliche Erleichterung. Er atmet leichter. Atemnot und Atemnot während der Schwangerschaft verschwinden.

Wann ist Dyspnoe in der Schwangerschaft ein besorgniserregendes Symptom?

Manchmal ist Dyspnoe in der Schwangerschaft äußerst störend. Es hört auf, ein physiologisches Symptom zu sein, beginnt jedoch die Form eines sehr störenden Symptoms anzunehmen, das die alltägliche Funktionsweise erheblich beeinträchtigt.

Überprüfen Sie in diesem Fall die Atemnot mit anderen Problemen wie Anämie und hohem Druck während der Schwangerschaft.

Das Problem ist auch Asthma. Bei 30% der zukünftigen Mütter verschlechtern sich die Krankheitssymptome während der Schwangerschaft, es besteht ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Anfälle und damit verbundene Komplikationen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, den Arzt über Ihre Krankheit zu informieren und die Situation zu überwachen.

Dyspnoe während der Schwangerschaft kann mit akuten Atemwegserkrankungen einhergehen. Beispielsweise treten im Verlauf der Grippe. Leider besteht während der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko für Komplikationen wie Lungenentzündung

Kurzatmigkeit verstärkt sich auch im Sommer, wenn die Temperatur steigt und nicht nur zukünftigen Müttern die Luft fehlt ... Dann lohnt es sich, die Aktivität einzuschränken und viel auszuruhen.

Wie gehe ich mit Atemnot in der Schwangerschaft um?

Obwohl Schwangerschaft keine Krankheit ist, verändert sie den Körper der Frau so sehr, dass sie gezwungen ist, bestimmte Entscheidungen zu treffen.

Zuallererst freigeben. Kurzatmigkeit tritt normalerweise auf, wenn wir Treppen steigen, während eines aktiveren Spaziergangs, wenn wir es eilig haben oder verärgert sind. Daher ist es besser, Situationen zu vermeiden, in denen wir das Gefühl haben, den Atem zu verlieren. Es ist wahr, dass Aktivität während der Schwangerschaft ratsam ist, aber keine Beschwerden verursacht.

Du solltest besser sein Stress nicht. Unser Atem hängt direkt mit Emotionen zusammen. Wenn wir nervös sind, zeigt unser Atem oft, dass er kürzer und nervös wird. Es funktioniert in beide Richtungen. Durch tiefes Atmen können wir den Körper beruhigen und den Geist entspannen. Deshalb wird es vor einem wichtigen Ereignis empfohlen tiefes, ruhiges Atmen. Aus dem gleichen Grund ist auch die richtige Atmung während der Geburt von entscheidender Bedeutung, die dem Baby auch Sauerstoff liefert ...

Es lohnt sich auch, sich darum zu kümmern richtige Einstellung. Wenn Sie sitzen und den Rücken gerade halten, können Ihre Lungen effizienter arbeiten. Das Einnehmen falscher Positionen kann jedoch zu Atembeschwerden führen. Achten wir auch auf einen guten Schlaf. Oft ist es hilfreich, die Kissen unter Kopf und Brust so zu legen, dass sie etwas höher liegen. Am besten schlafen Sie auf der linken Seite.

Wann sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen?

Es gibt Situationen, in denen die Atemnot in der Schwangerschaft sehr gefährlich ist. Sofortiges Eingreifen erfordert: