Kleines kind

Schnupfen bei einem Kind - diese Methoden wirken immer, schnelle Linderung und kürzere Krankheit


Die laufende Nase eines Kindes ist nichts Schönes, besonders wenn sie zum ersten Mal auftritt und extrem intensiv ist. Eine verstopfte Nase erschwert das Essen, verursacht häufig Schmerzen, verschlechtert das Wohlbefinden und verringert den Spaß. Das Kleinkind wacht oft auf und bekommt morgens nicht genug Schlaf. Eine verstopfte Nase kann ein Grund für Konzentrationsschwäche und Reizbarkeit sein. Das jüngste Kind weigert sich oft, zusammen zu spielen und sucht Schutz in den Armen von Mama und Papa. Es verlangt, getragen zu werden und ständige Aufmerksamkeit zu widmen.

Gibt es Möglichkeiten, die nachteiligen Symptome der laufenden Nase zu minimieren und die Zeit zu vereinfachen, die mit dem Kind während der Krankheit verbracht wird? Ist es möglich, ein kleines Kind auf natürliche und völlig sichere Weise zu entlasten?

Ja. Die folgenden Methoden funktionieren immer.

Schnupfen bei einem Kind: Warum ist mein Kind immer noch krank?

Das Problem bei kleinen Kinderkrankheiten ist das von ihnen das immunsystem funktioniert nicht gut genug, weshalb die jüngsten schnell infektionen bekommen. Es ist auch daran zu erinnern, dass es vorbei sind 200 Viren, die Erkältungen verursachen, und das Immunsystem funktioniert so, dass ein Kind nur zu einem Zeitpunkt eine Immunität gegen einen von ihnen entwickeln kann. In der Praxis wird das Kleinkind oft krank, bevor das Immunsystem leistungsfähiger wird. Mit anderen Worten: Es dauert einige Zeit bis Möglicherweise gab es Resistenzen gegen die Viren, denen das Kind täglich ausgesetzt ist.

Es gibt noch etwas - kleine Kinder erforschen die Welt oft mit ihren Händen, die sie gerne in den mund stecken, sich die augen reiben oder in die nase stecken. Es reicht aus, die Krankheit von einem Kind auf ein anderes zu übertragen. Das ist der Grund, warum Viren in den Clustern von Kindern, in denen die Kinder leben, so leicht übertragen werden.

Die meisten Kinder haben eine Erkältung von 6 bis 10 mal im Jahr. Wenn ein Kind in die Schule oder in den Kindergarten geht, kommt es häufiger zu Krankheiten, die den Eindruck einer dauerhaften Schnupfenbildung erwecken können. Zum Vergleich: Ein Erwachsener leidet in der Regel zwei- bis viermal im Jahr an einer laufenden Nase.

Erkältungen sind besonders häufig Herbst und Kälte - Durch die kühle Luft wird die Nasenschleimhaut getrocknet und die Wirksamkeit der natürlichen Schutzbarrieren gemindert.

Es gibt keine Heilung für die laufende Nase eines Kindes. Es gibt jedoch Methoden, die dazu beitragen, das Unbehagen von Kleinkindern zu verringern und das Funktionieren während der Infektion zu erleichtern.

Schnupfen bei einem Kind: Erste Hilfe immer wirksam

Ein Kind, das eine laufende Nase hat, wird es zu schätzen wissen, im Badezimmer zu sein, wo der Dampf aufsteigt. Hohe Luftfeuchtigkeit lässt die Nase frei und erleichtert das Atmen.

Säuglinge und Kleinkinder können bereits von den Vorteilen dieser Methode profitieren. Schrauben Sie einfach den Hahn ab und lassen Sie das heiße Wasser ein, damit der Dampf in der Luft schweben kann. Sie können dem Wasser einige hinzufügen Tropfen Eukalyptus, Menthol, Pinienöl. Eine Sitzung in einem gedämpften Badezimmer sollte mindestens 10-15 Minuten dauern.

Ältere Kinder wenden möglicherweise eine andere Methode an - Inhalation über eine Schüssel mit heißem Wasser. Wenn Sie sich jedoch für diese Option entscheiden, seien Sie äußerst vorsichtig und begleiten Sie Ihr Kind während des Screenings. Einatmen lohnt sich, denn dank ihm können Sie die erweichte Schleimhaut lindern, die Durchblutung verringern und bei anhaltendem Husten helfen, der mit Erkältungen einhergeht.

Darüber hinaus schließt laufende Nase bei einem Kind nicht aus Raumlüftung, in dem das Baby wohnt - haben Sie keine Angst, die Fenster zu öffnen. Die Fenster sollten systematisch geöffnet werden, um die Frischluftzufuhr und eine optimale Zirkulation zu gewährleisten. Das Lüften ist besonders an kalten Tagen am besten zu organisieren, wenn das Kind nicht im Raum ist. Eine Absenkung der Raumtemperatur wirkt sich auch positiv auf das Wohlbefinden des Kindes aus.

Schnupfen bei einem Kind: doppelt so viel Flüssigkeit geben

Wenn das Kind eine laufende Nase hat, ist es ratsam, die verabreichte Flüssigkeitsmenge zu erhöhen. Dies ist wichtig, da durch eine optimale Flüssigkeitszufuhr die Infektion leichter beseitigt werden kann und der Bedrohung effizient begegnet werden kann. Bei Infektionen wirkt Tee mit Honig, Zitronensaft und Himbeersaft (am besten Kamille, Linden-Tee). Sie sollten das Lieblingsgetränk Ihres Kindes so oft wie möglich vorschlagen, vorzugsweise warm, mit einer etwas höheren Temperatur als im Raum.

Schnupfen bei einem Kind: Kochsalzlösung

Wenn ein Kleinkind eine laufende Nase hat, lohnt es sich, nach Meeressalz / physiologischem Salz zu greifen, vorzugsweise in Form eines praktischen Sprühaspirators, und es an die Nasenlöcher zu verabreichen, wodurch der Schleim entspannt wird. Dann ermutigen Sie das Kind, sich die Nase zu putzen oder die Nase mit einem Aspirator zu reinigen. Durch die systematische Reinigung der Nase wird das Problem des Sekretflusses in die unteren Bereiche der Atemwege vermieden.

Schnupfen bei einem Kind - "Höher schlafen"

Wie können Sie Ihr Kleinkind besser schlafen lassen? Dass er nachts nicht aufwachen würde? Es ist gut, Majoransalbe auf den Bereich unter der Nase aufzutragen. Sie können auch Öle (z. B. Kiefer) und spezielle Kamine mit Heizkörpern verwenden - achten Sie jedoch darauf, dass der Geruch nicht zu intensiv und reizend ist.

Das Kleinkind atmet besser, wenn die Matratze in dem Bereich, in dem das Kind den Kopf legt, leicht angehoben wird. Dies kann durch Platzieren eines zusätzlichen Kissens oder durch Herstellen eines Handtuchzwickels erfolgen.