Baby

Lohnt es sich, rutschfeste Matten für die Badewanne zu kaufen?


Es gibt viele Geräte, die den Eltern das Leben erleichtern sollen. Viele von ihnen funktionieren wirklich, aber viele scheinen ziemlich überflüssig zu sein. Ein Beispiel sind die Antirutschmatten für die Badewanne, die manche Eltern für sehr praktisch halten, andere für einen bakteriellen Lebensraum. Wer hat recht Kann dieser Streit überhaupt beigelegt werden?

Warum kaufen Sie rutschfeste Matten für die Badewanne?

Antirutschmatten gibt es heute in vielen Ausführungen, Formen und Farben. Viele Modelle sind so vorbereitet, dass sie nicht nur für eine Babybadewanne, sondern auch für eine große Badewanne oder Duschwanne geeignet sind.

Die Antirutschmatte soll, wie der Name schon sagt, verhindern, dass das Kind in die Wanne rutscht. Es soll für mehr Stabilität und Sicherheit sorgen. Nicht nur ein Neugeborenes, sondern auch ein Baby, das sitzt oder sogar geht.

Eltern entscheiden sich oft für rutschfeste Matten, aus Angst vor den ersten Bädern, die Stress und Unsicherheit verursachen. Sie glauben, dass die Matte eine bessere Badesicherheit gewährleistet. Es wird vor allem anfangs schwierige Aufgaben ein wenig erleichtern.

Neben der Matte verwenden Eltern bei der Badezubereitung für ein Neugeborenes meist auch eine Windel, die sich positiv auf die Hygiene auswirken soll. Wenn es auf eine Matte gelegt wird, soll es direkten Kontakt mit der Haut des Babys haben und so das Baby vor Bakterien schützen. Passiert das allerdings?

Rutschfeste Badematten - was ist mit Hygiene?

Antirutschmatten-Gegner weisen auf die Probleme hin, die sich aus der Sauberkeit der Matte ergeben. Diese Produkte ziehen schnell Wasser ein, sind lange feucht, was das Wachstum von Mikroben auf ihrer Oberfläche fördert. Natürlich können Sie die Matte jedes Mal nach dem Baden waschen, und natürlich ist es am besten, sie mit kochendem Wasser zu verbrennen. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen sollte davon ausgegangen werden, dass die Matte nach ein oder zwei Monaten Gebrauch ersetzt werden sollte.

Die Verwendung von Matten wird daher einerseits als komfortabel, andererseits als mühsam empfunden. Die Matte muss gründlich gewaschen, getrocknet und am besten systematisch gewechselt werden. Sie sollten auch daran denken, dass die Matte Wasser aufnimmt. Wenn Sie sie auf den Boden der Wanne legen, sollten Sie mehr Wasser einfüllen.

Antirutschmatte oder vielleicht ein Autositz?

Anstelle einer rutschfesten Matte kann ein junger Elternteil nach einem Autositz greifen, dem sogenannten "Siegel", mit dem das Kind in einer stabilen Position positioniert und "gehalten" werden kann. Einige Autositze haben eine einstellbare Länge, weshalb sie mit Kindern "wachsen". Leider hat diese Lösung auch einen Nachteil: Sie behindert das Waschen von Kopf, Rücken und Po des Babys erheblich. Durch das Einsetzen eines solchen Autositzes müssen Sie mehr Wasser einfüllen, um auch den Bauch des Babys zu bedecken.

Die Hersteller haben Badestühle für ältere Kinder vorbereitet. Lesen Sie mehr über sie

Und was denkst du über dieses Thema, eine rutschfeste Matte ist notwendig oder vielleicht völlig unnötig?